Rovereto und die Vallagarina
im Süden des Trentino

Der südlichste Teil des Etschtales, rund um die einstige Seiden-Stadt-und heutige Friedensstadt Rovereto, wird Vallagarina genannt bzw. deutsch Lagertal, was an die Zeit als Teil des Habsburger-Reiches erinnert. Die Vallagarina, seit jeher Kreuzungspunkt der Kulturen, Verbindungsring zwischen Ebene und Gebirge sowie italienischer und deutscher Kultur, empfängt Sie mit viel Kultur und Outdoorangebot.

Rovereto Vallagarina Via Claudia Augusta Mit Finger Karte

Teil von : Italien, grenzüberschreitende Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino, italienische Region Trentino/AltoAdige-Südtirol, Autonome Provinz Trento
Teilbereiche der Region: Wein- und Burgenland Etschtal, Naturjuwel Monte Baldo mit seiner berühmten Rose, Treniner Bio-Gebiet Val di Gresta, Passubio und Kleine Dolomiten, die himmlischen Weiden des Lessina Trentina Naturparks
Gemeinden der Region (von Nord nach Süd): Besenello, Calliano, Nomi, Pomarolo, Volano, Villa Lagarina, Nogaredo, Stadt Rovereto, Isera, Ronzo-Chienis, Terragnolo, Trambileno, Vallars, Mori, Brentonico, Stadt Ala, Avio 

3 Karten zeigen, wie die Region zu verschiedenen Zeitpunkten in der Geschichte aussah, und eine Karte zeigt, wie und wo sie die Via Claudia Augusta, die Geschichte und andere Besonderheiten der Region erleben können. "4 Karten durch die Jahrtausende" gibt es sukzessive für alle Regionen entlang der Via Claudia Augusta.

Übersichtskarte Teilabschnitt 32p

Urlaub / Ausflug
Entdecken und ausspannen
in mehreren Etagen

Rovereto und die Vallagarine bieten Entdeckung und Erholung auf mehreren Etagen: Im Tal, entlang der Etsch, reiht sich ein malerischer Weingarten und Weinberg an den nächsten. Zahlreiche Kellereien laden zur Verkostung ihrer Weine. Regionstypische Küche passend zu den Weinen wartet in einer bunten Palette von Restaurants auf ihre kulinarische Entdeckung. An den Hang geschmiegt, wo sie von den Wassern der Etsch sicher waren, liegen malerische kleinere und größere Ortschaften, die sehenswerte Seide-Stadt Rovereto mit ihren zahlreichen Museen und die Samt-Stadt Ala mit ihren Palazzi und engen Gassen. Über dem Talboden thronen als Zeugen der Geschichte der Grenzregion und der historischen trans-europäischen Straßenverbindung Via Claudia Augusta zahlreiche mittelalterlichen Burgen, eine majestätischer als die andere. Noch eine Stufe höher gibt es beiseits des Tales unberührte Natur zu bewundern, z. B. die Brentonico Hochebene im Naturpark des Monte Baldo, die Terrassen-Felder im Val di Gresta oder die grenzenlosen Almen der Lessina Hochebene. Schließlich locken noch die Felsgipfel der Kleinen Dolomiten von Vallarsa oder der Monte Baldo — ein prachtvoller Rahmen auch für verschiedene Outdoor-Aktivitäten wie Radfahren, Mountainbike, Wandern, Klettern, ... für jeder Geschmack.

Frühling, Sommer, Herbst, ...

Monte Baldo Fototeca Trentino Sviluppo Spa
Frühling baldo family tommaso prugnola
Frühling baldo family tommaso prugnola
Frühling Mart Bianca Lampariello
Frühling lessinia
Frühling Monte
Frühling Monti Lessini
Sommer
Sommer Velluto
Sommer Ciclabile
Sommer
Sommer
Sommer
Sommer
Sommer
Sommer Castello
Herbst Azienda
Herbst Copia di Carlo
Herbst Monte Baldo
Herbst Rovereto
Herbst San Valentino di Brentonico
Herbst Rovereto
Herbst Castello
Herbst Trekking
Herbst Trekking

... und ein paar Winter-Impressionen

Winter Tommaso Prugnola
Winter Tommaso Prugnola
Winter Tommaso Prugnola
Winter Tommaso Prugnola
Winter golosaneve
Winter sci alpinismo polsa
Winter Natale ad Avio
Winter Natale ad Avio
Winter Natale a Rovereto
Winter Natale ad Avio
Winter Natale ad Ala
Winter Natale a Rovereto
Winter Natale ad Ala

Mehr als 35km Skipisten erarten Sie auf der Hochebene Brentonico. Außerdem Langlaufloipen, Eislauf-Möglichkeiten und markierte Schnee-Schuh-Touren. Aber Winter in der Vallagarina ist nicht nur Wintersport: Im Dezember erwacht in den Orten die adventliche Vorfreude auf Weihnachten mit all ihren Traditionen. Einen besonders schönen Weihanchtsmarkt findet man in der mittelalterlichen Burg von Avio, oder in den barocken Palästen von Ala. Auch Castellano und Rovereto laden zu traditioneller Vorweihnacht. Stimmen Sie sich mit uns gemeinsam auf Weihnachten ein!

Interaktive Karte zu diesem Thema öffnen

Grundsätzlich suchten die Römer für die Via Claudia Augusta den kürzesten Weg. Die Römerstraße verlief also möglichst geradlinig, in der Regel an der Sonnenseite des Tales, leicht oberhalb der Talsohle, damit sie nicht bei Unwettern in Mitleidenschaft gezogen wurde sowie nach Regen und Schneefall rasch wieder trocken und schneefrei war. Zu allen Regeln gibt's natürlich auch Ausnahmen

Interaktive Karte zu diesem Thema öffnen

In dieser Karte zeigen wir Ihnen, wie sie von der Region aus die Via Claudia Augusta nach Norden und Süden erradeln können.

Interaktive Karte zu diesem Thema öffnen

In dieser Karte zeigen wir Ihnen, wie Sie von der Region aus mit Auto, Camper, Bus, ... die Via Claudia Augusta und ihre Sehenswürdigkeiten Richtung Norden und Süden erfahren können.

Auskunft erteilt die

Via Claudia Augusta Info
www.viaclaudia.org
info@viaclaudia.org
0043 664 27 63 555

Detailfragen zur Region beantworten am Besten die

Touristinfos der APT Rovereto e Vallagarina
www.visitrovereto.it
38068 Rovereto, Corso Antonio Rosmini 21

38060 Brentonico (TN), Via F. Filzi 23
info@visitrovereto.it
0039 464 430 363

Im Sommer außerdem direkt am Radweg die

Bike- und Tourist-Info
38068 Rovereto (TN), Piazzetta della Torre Civica di Borgo Sacco
ciclopoint@visitrovereto.it
0039 347 098 82 50

Interaktive Karte zu diesem Thema öffnen

In dieser Karten zeigen wir Ihnen die Gastgeber in der Region, die auf die Via Claudia Augusta setzen und mit der Via Claudia Augusta zusammenarbeiten.

Übersichtskarte Teilabschnitt 32p
Übersichtskarte rechts Teilabschnitt 32p Vallagarina Nord

News Via Claudia Augusta

  • Interreg Italia-Österreich - European Union
  • Gal Prealpi e Dolomiti
  • ???
  • VIA Claudia Augusta
  • Tirol - Unser Land