Radshuttle über die Pässe
in Tirol, im Trentino
und Veneto

Die Pass-Shuttles (Transport von Radfahrern, ihrer Räder oder auch  nur Gepäck) machen die Via Claudia Augusta zum leichtesten Alpenübergang für Touren-Radfahrer. Dank dieses Services ist die Fahrradroute auf den Spuren der Römer auch für Familien und fitte Pensionisten geeignet. Es gibt einen Shuttle

(1) über den Fernpass,

(2) von Pfunds auf den Reschenpass (der Shuttle startet schon von Landeck)

(3) von Trento in die Valsugana,

(4) von der Valsugana in das Hochtal Tesino,

(5) auf den Croce D'Aune-Pass und

(6) auf den Praderadego-Pass.

Die Shuttle 1 + 3-6 müssen 24 Stunden vorher gebucht und bezahlt werden (siehe unten).

Der Shuttle 2
 ist ein öffentlichen Bus und wird beim Ticket-Automaten oder Busfahrer gebucht. Weil am Träger jedes Bus-Hecks nur wenige Räder Platz haben, ist es ratsam, etwas früher dort zu sein.

Radshuttle Radfahrer Fernpass Fernstein




Rad-Shuttle über den Fernpass / Tirol
(in beide Richtungen)

Rad-Shuttle
von Landeck und Pfunds
nach Nauders am Reschenpass



Achtung, dieser Rad-Shuttle erfolgt mit öffentlichen Bussen und kann nur am Ticket-Schalter oder beim Busfahrer gebucht werden

Der Fahrgast bezahlt ein streckenabhängiges Entgelt, für das Rad ist ein fixes Entgelt zu zahlen

Die Räder werden auf einem Radträger am Heck des Busses transportiert. Die Plätze sind begrenzt. Es emphiehlt sich deshalb etwas früher an Einstiegspunkt zu sein. Kommt man trotzdem nicht mit, hält sich der Schaden in Grenzen, weil es in der Regel stündlich einen Bus gibt.

Rad-Shuttle über die Pässe
zwischen Trento und der Ebene nördlich von Venedig

News Via Claudia Augusta

  • Interreg Italia-Österreich - European Union
  • Gal Prealpi e Dolomiti
  • ???
  • VIA Claudia Augusta
  • Tirol - Unser Land