Via Claudia Augusta:
European axis of culture

After two thousand years of history, Via Claudia Augusta, the ancient Roman road that led from the Po River lowlands and the Adriatic Sea all the way to Bavaria and the Danube, is enjoying a renaissance. With the end of conflict and a united Europe, the Via Claudia Augusta has become a bridge joining and blending cultures, places and emotions. It is a symbolic route that spans three nations, each with its own diverse landscape and traditions, artistic treasures and culinary specialities, marked by a more approachable, youthful and ecologically sustainable tourism. The itinerary invites us to leave our watches at home to explore places and landscapes from a fresh perspective, attentive to the colours, subtle nuances, fragrances and flavours of the history that permeates everything here.

Experience the
Via Claudia Augusta

Schnuppern, Informieren & Planen, Schmökern, ...

Ob Sie sich schnell einen Überblick verschaffen wollen oder sich umfassend informieren wollen, um z. B. eine Reise zu planen, oder ob Sie daheim oder während der Reise schmökern wollen. Die Internetplattform der Via Claudia Augusta gibt alle Möglichkeiten. Je nachdem, über welchen Hauptmenüpunkt Sie einsteigen, sind die Inhalte für unterschiedlich Interessierte und unterschiedliche Zugänge aufbereitet. 

Hund

Schnuppern



Internetrecherche

Informieren, Planen, ...



Bild Schmökern, Titel Bibliothek

Schmökern



Discover the
Via Claudia Augusta regions

What is the
Via Claudia Augusta?



History of the
Via Claudia Augusta?



How can I
visit the Via Claudia Augusta?



Culture on the
Via Claudia Augusta



Regions of the
Via Claudia Augusta



Pleasure on the
Via Claudia Augusta



Interreg-Projekt „Hereditas —
Virtual Via Claudia Augusta ITAT 2007“

Im Rahmen eines Interreg-Projektes wird derzeit unter anderem das interessanteste Wissens zur 2000-jährigen Geschichte der Via Claudia Augusta für die breite Öffentlichkeit aufbereitet, vor allem in Form von digitalen 3D-Modellen. In einem "virtuellen Museum" auf der neuen Homepage und in Smartphone-Apps werden diese jung und alt begeistern.

2017 wurde mit der Realisierung des Interreg-Projektes „Hereditas — Virtual Via Claudia Augusta“ begonnen. Es trägt Mittel bei, um dieser laufenden Arbeit zusätzlichen Schwung zu verleihen. Es ist also eine Art „Turbo“ für die archäologische und historische Arbeit der Via Claudia Augusta, der auch nachhaltig weiter wirkt. Kern des Projektes ist die digitale Aufbereitung des interessantesten Wissens zur 2000-jährigen Geschichte der Via Claudia Augusta für die breite Öffentlichkeit, vor allem in Form von 3D-Modellen. Weiters umfasst der Projekt-Kern die Aufrüstung von Internet-Portal und Smartphone-App, um diese digitalen Aufbereitungen der Bevölkerung und den Gästen optimal zugänglich zu machen — als eine Art „virtuelles Museum“, das jung und alt interessiert und begeistert. Die Interessierten und Begeisterten finden dann auch — auf der Suche nach Mehr — verstärkt in Museen, lesen nach und entdecken Zeugnisse der historischen Straße entlang der Route.

Damit künftig immer mehr Wissen zur 2000-jährigen Geschichte zur Verfügung steht, ist in dem Förderprojekt auch ein systematisches Zusammentragen des bestehenden Wissens durch Studenten vorgesehen, das momentan auf 100e Quellen und auf viele Orte verteilt ist.

Das zusammengetragene Wissen soll in einer Übersicht zusammengefasst werden. Weiteres Ziel des Projektes ist es, eine Experten-Gruppe zu formieren, die sich — auch in der Folge — regelmäßig trifft, austauscht, zusammenarbeitet und Aktivitäten zur Vermehrung und Aufbereitung des Wissens über die Via Claudia Augusta setzt. Zur zeitgemäßen Dokumentation des laufend wachsenden Wissens soll außerdem ein digitales Archiv geschaffen werden. Nicht zuletzt sind im Projekt auch Mittel für die Bewerbung des Kultur-Tourismus an der Via Claudia Augusta vorgesehen.

Die wichtigsten Maßnahmen sind ...

  • Homepage, interaktive Karte und Apps
  • Film
  • Symposium
  • Historische Datenbank
  • Virtuelles Museum
  • Historisches Erlebnis an der Route

Die 4 Projektpartner in Italien und Österreich sind die LAG Prealpi e Dolomiti (Sedico/I), die Stadt Feltre (I) und die Associazione Via Claudia Augusta Italia (Feltre/I) und der Verein Via Claudia Augusta Tirol (Landeck/A)

Übersichtskarte Teilabschnitt 35a
Übersichtskarte rechts Teilabschnitt 35a Feltre Pedavena Cesiomaggiore Santa Giustina

Schematische Römerkarte "Tabula Peutingeriana"
& schematische Karten der Via Claudia Augusta ...
links und rechts davon

Karten

Die Tabula Peutingeriana ist die einzige überlieferte Karte der Römer, die das gesamte römische Imperium zeigt. Es handelt sich um keine geografisch korrekte, sondern um eine schematische Karte, ähnlich einem U-Bahn-Plan. Sie war sehr lang und wurde gerollt. Erkennen Sie Italien, in der zweiten Karte von links, in den unteren 2 Dritteln, in der Mitte? Ja, das ist Italien. Die längliche Wasserfläche links von Italien ist das Mittelmeer. In Anlehnung an die schematische Tabula Peutingeriana hat die Via Claudia Augusta ebenfalls schematische Karten entwickelt. Wenn am linken Rand der Homepage eine schematische Karte erscheint, dann zeigt sie Ihnen jeweils, welchen Teil der Via Claudia Augusta der Inhalt betrifft. Wenn am rechten Rand eine schematische erscheint, dann zeigt sie Ihnen den betreffenden Teilabschnitt im Detail.

4 apps across
the millennia

Titelseite der Historischen Karte Augsburg Nord
Titelseite der Historischen Karte Augsburg Süd
Titelseite der Historischen Karte Füssen
4 Karten der Jahrtausende - Bild 01
4 Karten der Jahrtausende - Bild 02
4 Karten der Jahrtausende - Bild 03
4 Karten der Jahrtausende - Bild 04
4 Karten der Jahrtausende - Bild 05

Currently, a series of maps of the regions along the Via Claudia Augusta, which will show each region at 3 times in history and today, is being produced. The 3 "historical" maps give a quick insight into the history of the region. The current map is a guide on how and where to experience the region and the Via Claudia Augusta today. The first "4 maps through the millennia" are dedicated to the Ostallgäu+Füssen, the nature park region Reutte, the holiday areas TirolerZugspitzArena, Imst, TirolWest, an and to the area Nauders+TirolerOberland. 

Look at the maps, download them and get to know how you get the printed version.

News Via Claudia Augusta

Sponsors & partners

  • Interreg Italia-Österreich - European Union
  • Gal Prealpi e Dolomiti
  • ???
  • VIA Claudia Augusta
  • Tirol - Unser Land
  • Interreg Italia-Österreich - European Union
  • Gal Prealpi e Dolomiti
    • ???
    • VIA Claudia Augusta
    • Tirol - Unser Land